Schwergewichtiges Kabarett und Derblecken beim 6. Traunsteiner Starkbierfest

Ein echtes Starkbierfest braucht starkes Bier und witzige Einlagen. Im Hofbräuhaus Traunstein werden auch in diesem Jahr die Gäste aus nah und fern und vor allem die anwesende Politprominenz wieder „schonungslos derbleckt.“

Den kräftigen Fastenbock gibt es dazu aus dem original Holzfassl im Steinkrug. Bei der vorbereitenden Starkbierprobe im Sudhaus zapfte Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel das erste Faß an.

Besonderer Höhepunkt beim Starkbierfest wird der Auftritt der PrimaTonnen Bettina von Haken und Edeltraud Rey sein, sprühender Wortwitz und stets charmante Boshaftigkeit mit Gitarrenbegleitung treffen das Zwerchfell mit voller Wucht. Mit bayerischer liebenswerter Schnauze und großem Herz begeistern sie seit Jahren ihr Publikum.

G’spaßiges, Merkwürdiges und Unerhörtes aus dem Traunsteiner Stadtgeschehen berichten wieder Willi Schwenkmeier und Franz Josef Fuchs. Bei diesem traditionellen „Derblecken“ wird das eine oder andere Missgeschick des vergangenen Jahres nochmal Revue passieren.

Die Starkbierzeit hat ihren Ursprung im 17. Jahrhundert, als das Starkbier als „flüssige Fastenspeise“ die brauenden Mönche nährte, jedoch die strengen Fastenregeln nicht brach.

Im Hofbräuhaus Traunstein wird der kräftige  Fastenbock ausgeschenkt, der in der Vollmondnacht vom vergangenen November eingebraut wurde und in den letzten Monaten in den Brauereikellern bis zur bernsteinfarbenen Vollendung gereift ist. Frisch gezapft aus dem original Eichenholz-Fass und kredenzt in richtigen Steinkrügen erfrischt diese feine Bierspezialität die Gäste: Stammwürze 19,2° Alc. vol. 7,8%

Das Hofbräuhaus Traunstein hat mehr als 400 Jahre Erfahrung im Brauen von Bierspezialitäten und stellt 14 verschiedene, handwerklich gebraute Biere, her.

Zusätzlich zum Fastenbock werden seit kurzem zwei weitere Spezialbiere gebraut: „Oh du mein Josef“, ein tiefgoldenes, kräftiges Bier mit frischen Hopfennoten und „Maximilian sei stark“, ein dunkel-feuriges Starkbier mit mächtigem Charakter. Beide Biere werden in der 0,33l Flasche von Bierkennern aus nah und fern begehrt.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Kiosk Hörterer am Maxplatz, beim NUTS  und beim Hofbräuhaus Traunstein sowie an der Abendkasse. Eintrittspreis € 7.-