Titel des 3. Grillmeisters geht nach Traunstein

Vier Teams grillten am Samstag im Sailer Keller Biergarten
um den Titel bei der 3. Traunsteiner Grillmeisterschaft.
Eine strenge Expertenjury, bestehend aus Grillweltmeister Helmut Karl, Parkhotel 1888 Geschäftsführer Roland Kiesenhofer, Rechtsanwalt und Gastronom Wolfgang Gschwendner sowie Stefan Semmelmayr, Geschäftsführer Chiemgau Tourismus, bewertete die 2-gängigen Menüs.

Aber auch auf das Publikum durfte in diesem Jahr den Sieger mitstimmen. Zahlreiche Besucher hatten sich im Sailer Keller gesammelt, um den Teams nicht nur bei der Zubereitung ihrer Speisen über die Schultern zu schauen, sondern auch das eine oder andere auf den Punkt Gegartes zu probieren.

Die meisten Punkte bei Jury und Publikum gab  es letztendlich für den sensationellen „dosigen Rehbock auf Schwammerl und speckige Serviettenknödl“ und „as fruchtige Sackerlduett auf Wallnusseis“ von Lukas Mayer, Betty Huber, Markus Öttl, und Jochen Thus von den „Shimangos“ aus Traunstein, die in den Vorjahren bereits zweimal auf dem zweiten Platz gelandet waren.  Zusammen dürfen sie sich über den Hauptpreis, einen Weber Gasgrill Spirit E 320 Original GBS, freuen.

Auf Platz zwei landeten in einem Kopf an Kopf Rennen „De Griller vom Auer Weiher“, die in diesem Jahr ihr Grilldebut bei der Traunsteiner Grillmeisterschaft feierten und mit ihrem Burger und Kaiserschmarrn eine exzellente Performance ablieferten. Platz drei belegten die „Salzburger Stiergriller“ aus dem benachbarten Österreich. Platz 4 ging an den „Chaos Grill Club“, bei dem auch der Nachwuchs schon mit hinter dem Grill stand.

„Die Grillmeisterschaft war auch in diesem Jahr wieder eine richtige Gaudi und es ist faszinierend, wie viel Herzblut und Liebe zum Detail die Teams in ihre Gerichte stecken“, so Maximilian Sailer, Bräu vom Hofbräuhaus Traunstein.

Musikalisch begleitet wurde die Traunsteiner Grillmeisterschaft von der aus München angereisten Rockabilly-Band „De-La-Rocka“. Nächstes Jahr, so wünscht es sich das Hofbräuhaus Traunstein, soll es auf jeden Fall eine Wiederholung geben.